Apple Hype ungebrochen: die neuesten Entwicklungen auf dem Markt

Apple Hype ungebrochen: die neuesten Entwicklungen auf dem Markt

Auch wenn Steve Jobs als eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten der Computerindustrie seit Oktober 2011 nicht mehr unter uns weilt, geht der Apple Hype trotzdem ungebrochen weiter. Jobs hat genügend Visionen hinterlassen, um Apple eine goldene Zukunft in Aussicht zu stellen. iPads sollen an Schulen und Universitäten das Lehrbuch ersetzen, das Unmögliche soll möglich gemacht werden. An dieser Stelle sollen die neusten Technik News von Apple vorgestellt werden.

Retina Display

Apple setzt neue Maßstäbe: Das neue iPad ist mit dem sogenannten Retina Display bestückt. Die Pixeldichte der neuen Displays ist so hoch, dass die Pixel mit dem menschlichen Auge nicht mehr erkannt werden können. Gestochen scharf ist die Schrift, auch bei einer Vergrößerung des Textes. Insbesondere im Vergleich mit einem älteren Tablet-Modell ist der Display-Unterschied beeindruckend. Das neue iPad ist dabei auch noch um einiges dünner als der Vorgänger.

iCloud – Daten immer und überall

Um die Nutzung der Apple-Geräte noch einfacher zu machen, ist iCloud entwickelt worden. Dies funktioniert wie ein riesiges Datennetzwerk, auf das man jederzeit zugreifen kann. Arbeitet man an einem Apple-Gerät, werden die Inhalte automatisch auf iCloud gespeichert. Nutzt man später ein anderes Gerät, kann trotzdem direkt auf die Daten zugegriffen werden, ohne diese gesondert übertragen zu müssen. Die Musikbibliothek, Fotografien und geladene Apps sind so immer verfügbar, unabhängig davon, ob das neueste iPhone, das iPad, der iPod touch, Mac oder PC verwendet wird. Kontaktdaten, E-Mails und Kalenderfunktionen werden automatisch auf allen Geräten aktualisiert, sodass man stets die jüngste Version dabei hat. Durch die automatisierte Angleichung soll jeglicher Verwaltungsaufwand für den User entfallen.

Apple TV

Der Apple TV löste in den letzten Monaten zahlreiche Spekulationen aus. Jobs soll wenige Wochen vor seinem Tod gesagt haben, dass er das Problem der intuitiven Fernbedienung gelöst habe. Der Fernseher soll über ein Sprachsystem zu bedienen sein. Außerdem sollen auch hier Daten und Inhalte mittels der iCloud abgerufen werden können. Das Gerät soll frühestens ab Ende 2012 im Handel erhältlich sein.